Auto

Auto fängt mit "A" an und hört mit "O"auf, macht aber auch Spaß

Das Auto, angeblich des Deutschen liebstes Spielzeug, das sollte man mal einem Verkehrsrichter sagen, für die Nutzung der Spielzeuge dürfen doch keine Strafen ausgesprochen oder verhängt werden, oder versteh ich das falsch ?!

Na wie dem auch sei, man steckt doch nicht grad wenig Geldes pro Jahr in sein Schmuckstück Namens Auto, manchmal ist es nur das reine Instandsetzen für den Tüv, und ein anderes Mal ist es halt ein bisschen Tuning. Da sind wir doch glatt beim Thema, Tuning, das kostet ja oft nicht grad wenig, manche gut umgebauten Fahrzeuge sind doch glatt mehr wert als sie es bei Auslieferung des Herstellers waren.

Der Eine investiert mehr, der Andere etwas weniger, ein Dritter versucht es mit Eigenbauten, die Ergebnisse sind dennoch manchmal recht identisch, obwohl die Kosten recht große Unterschiede aufweisen können.

Hier ist es nicht unbedingt gesagt das es daran liegt das Qualitätsteile so extrem Teuer sind, man kann auch sogenannte Erstausrüster-Qualität zu günstigen Preisen bekommen, man muß nur schauen wo.

Auf einigen Plattformen im Netz wird ne Menge chinesischer nachgemachter Krimskram verkauft, oder zumindest versuchen einige dies, und man soll es nicht glauben, es gibt tatsächlich einige Leichtsinnige die z.B. Lenkungsteile, Bremsscheiben oder andere sicherheitsrelevante Teile nur wegen ein paar Euronen Ersparnis dort kaufen, ohne sich auch nur ansatzweise Gedanken über eventuelle Folgen zu machen.

Dabei meine ich die Folgen die aus Gier nach “mehr und noch billiger” entstehen können, wer würde denn Bremsbeläge aus unbestimmter Herkunft in einen Wagen bauen den man mit über 200 km/h durch die Gegend düst, einmal angebremst und…tschüüüssss….naja macht doch nix, war doch billig. Das ist kein Punkt an dem man ansetzen sollte, sondern eher schauen, wo bekomme ich gute Qualität zu einem akzeptablen oder günstigen Preis, denn das geht auch.

.

Klar, kann es sich kein Händler wirklich auf Dauer leisten alles zu Schleuderpreisen rauszuwerfen, so werden halt immer irgendwelche sogenannten Lockangebote gemacht, in der Annahme das der Kunde ja auch noch Dieses und Jenes zum Normalpreis mitnimmt und so der Ausgleich gewährleistet ist.

Genau hier ist der Punkt wo man gut ansetzen kann, einafach schauen wer wo wann das günstigste Angebot zum gesuchten Teil macht, und mit etwas Glück genau dann zugreifen.

Einige Teilehändler überzeugen ja mit Bundles, also mit allen zu einem System gehörenden Teilen in einem Angebot, Quasi erwirbt man ein Komplettset zu einem Preis wo beide sehr zufrieden sein können, der Kunde und auch der Händler, wenn dem nicht so ist macht das ja auch nicht wirklich viel aus. Jeder hat doch seinen Plan im Kopf und weiß auch schon in etwa wann er was wie umsetzen will. Wer nun hier etwas weiträumiger denkt, der kann alle Teile vorab im Netz ordern und hat dann somit zum Tag X alle erdenklichen Teile in der Garage liegen. So kann der große Umbau- und Tungspaß beginnen, nicht selten lassen sich auf diese Weise mehrere hundert Euro sparen, bei einigen Dingen sogar tausend oder mehr.

und hier...wiedermal Werbung...

Welche Teile soll man zu welchem Preis kaufen ?

Auto- oder Mopedteile, egal einfach mal schauen !